Magenprobleme beim Hund: was du tun kannst

Magenprobleme beim Hund: was du tun kannst

Lesedauer: 6 Minuten

Warum leidet mein Hund an Magenproblemen? Wie erkenne ich diese und was kann ich tun, wenn mein Vierbeiner Magenbeschwerden hat? Jetzt informieren!

Magengrummeln, Unruhe, Erbrechen oder Durchfall: dies sind nur einige Symptome von Magenproblemen beim Hund. Und nahezu jeder Hundehalter und Hundehalterin ist damit vertraut, denn so ziemlich jeder Vierbeiner leidet im Laufe seines Lebens einmal an Magenbeschwerden. In den meisten Fällen lassen sich Magenprobleme auf harmlose Ursachen zurückführen – doch nicht immer.

Warum leidet mein Hund an Magenproblemen? Wie erkenne ich diese und was kann ich tun, wenn mein Vierbeiner Magenbeschwerden hat? Auf diese Fragen geben wir in diesem Beitrag Antworten.

Warum leidet mein Hund an Magenproblemen?

Der Magen des Hundes ist eines der wichtigsten Organe im gesamten Organismus und hat einen großen Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden des Vierbeiners. Da dem Magen weitaus mehr Aufgaben zukommen, als sich allein um die Verdauung zu kümmern, können die Ursachen von Magenproblemen beim Hund vielfältig sein.

So reichen sie von Bakterien, die den Magen befallen und beispielsweise auch für eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) sorgen können, Fremdkörpern, Futtermilben, Medikamenten, Parasiten, Futterwechsel, Stress bis hin zu Unverträglichkeiten.

Dies sind nur einige der möglichen Ursachen für Magenprobleme beim Hund. Es können auch Erkrankungen anderer Verdauungsorgane, wie Lebererkrankungen oder eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) Symptome von Magenbeschwerden auslösen – obwohl der Hundemagen nicht direkt betroffen ist.

Zu den häufigsten Ursachen für Magenstörungen zählen eine Fehl- oder auch Überernährung des Hundes. Entsprechend lassen sich Probleme mit Magen, Darm und Verdauung meistens durch besonders auf die Bedürfnisse des Vierbeiners abgestimmte Fütterungsstrategien verhindern.

Wie erkenne ich Magenprobleme beim Hund?

Magenprobleme beim Hund können sich beispielsweise durch folgende Anzeichen bemerkbar machen:

  • Durchfall, schleimiger Kot
  • Blähungen
  • auffällige Bauchgeräusche wie Magengrummeln oder Kluckern
  • Erbrechen
  • saures Aufstoßen
  • verstärktes Schmatzen
  • häufiges über die Schnauze Lecken
  • Appetitlosigkeit
  • Unruhe
  • verkrampfte Körperhaltung
  • verhärtete Bauchdecke
  • Berührungsempfindlichkeit – verstärkt im Bauchraum

Was kann ich machen, wenn mein Hund Magenbeschwerden hat? 

Du hast den Verdacht, dass Dein Hund unter Magenbeschwerden leidet, und es zeigen sich ein oder mehrere der oben genannten Symptome über mehrere Tage bei Deinem Vierbeiner, dann ist es wichtig, der Ursache für die Beschwerden auf den Grund zu gehen.

Lasse Deinen Vierbeiner tierärztlich untersuchen

Suche dafür bitte als allerstes Deinen Tierarzt oder Deine Tierärztin auf, um Deinen Hund untersuchen zu lassen. Der Tierarzt oder die Tierärztin wird zuerst direkte Ursachen wie Fremdkörper im Verdauungstrakt oder eine Darmverschließung ausschließen.

Ein genauer Vorbericht kann Deinem Tierarzt oder Deiner Tierärztin dabei helfen die Ursache ausfindig zu machen. Daher dokumentiere am besten alle Auffälligkeiten und Symptome, die Dein Hund zeigt. Es kann auch hilfreich sein, dem Tierarzt oder der Tierärztin mitzuteilen, was Du Deinem Vierbeiner wann und wie fütterst, um eine Fehl- oder auch Überernährung auszuschließen.

Am besten bringst Du zum Tierarzttermin eine Kotprobe Deines Hundes mit, damit mittels Laboranalysen die Ursache für die Magenbeschwerden gefunden wird, um die richtige Therapie für deinen Vierbeiner einzuleiten.

Unterstütze Deinen Hund bei Problemen mit Magen, Darm und Verdauung

Leidet Dein Hund an Beschwerden mit Magen und Darm hilft es ihm sehr, den Magen-Darm-Trakt mit schonender Ernährung und Ergänzungsfuttermitteln zu unterstützen.

Egal ob durchgegartes Geflügel mit gekochtem Reis, angereichert mit Möhren und einer Portion Hüttenkäse oder Morosche Karottensuppe – Schonkost ist ein idealer Begleiter bei Beschwerden mit Magen, Darm und der Verdauung.

Zusätzlich können Ergänzungsfuttermittel bei der Verdauung unterstützen und den Magen und Darm Deines Lieblings harmonisieren. Hole Dir am besten immer Rat bei Deinem Tierarzt oder Deiner Tierärztin des Vertrauens, um genau das auf Dein Tier Abgestimmte zu finden.

Zurück zum Blog
  • Leinenpöbler – Strategien für entspannte Spaziergänge

    Leinenpöbler – Strategien für entspannte Spazie...

    4 Minuten

    Viele Hundebesitzer kennen das Problem: Sobald der Hund an der Leine auf andere Hunde trifft, beginnt er zu bellen, zu ziehen oder sogar aggressiv zu werden. Ein solches Verhalten –...

    Leinenpöbler – Strategien für entspannte Spazie...

    4 Minuten

    Viele Hundebesitzer kennen das Problem: Sobald der Hund an der Leine auf andere Hunde trifft, beginnt er zu bellen, zu ziehen oder sogar aggressiv zu werden. Ein solches Verhalten –...

  • Stubenreinheit - Ein wichtiger Schritt Deines Hundes

    Stubenreinheit - Ein wichtiger Schritt Deines H...

    4 Minuten

    Stubenreinheit ist eine der fundamentalen Herausforderungen und wichtigen Meilensteine in der Hundeerziehung. Ein geduldiger und konsequenter Ansatz ist der Schlüssel, um Deinen Hund erfolgreich stubenrein zu bekommen und ihm gute...

    Stubenreinheit - Ein wichtiger Schritt Deines H...

    4 Minuten

    Stubenreinheit ist eine der fundamentalen Herausforderungen und wichtigen Meilensteine in der Hundeerziehung. Ein geduldiger und konsequenter Ansatz ist der Schlüssel, um Deinen Hund erfolgreich stubenrein zu bekommen und ihm gute...

  • Körpersprache Deines Hundes: Verstehen und Reagieren

    Körpersprache Deines Hundes: Verstehen und Reag...

    4 Minuten

    Hunde kommunizieren auf viele verschiedene Arten, und eine der wichtigsten ist ihre Körpersprache. Bei alphazoo helfen wir Dir, die Körpersprache Deines Hundes besser zu dekodieren und zu verstehen. Die Bedeutung...

    Körpersprache Deines Hundes: Verstehen und Reag...

    4 Minuten

    Hunde kommunizieren auf viele verschiedene Arten, und eine der wichtigsten ist ihre Körpersprache. Bei alphazoo helfen wir Dir, die Körpersprache Deines Hundes besser zu dekodieren und zu verstehen. Die Bedeutung...

1 von 3

Deine Vorteile mit ALPHAZOO

  • Kostenloser Versand ab 19 €

    24h Turboversand mit DHL GoGreen

  • Beste Natur-Rohstoffe

    Fokus auf regionalen Lieferanten

  • Überragender Service

    Betreuung von Experten

  • Echt & Regional

    Lokal produziert im Ruhrgebiet

Unsere Familie für deine Familie

Aus Liebe zur Qualität werden alle Produkte per Hand abgefüllt, um Farbe, Duft und Inhalt schonend zu verarbeiten und dauerhaft zu erhalten.

Wir verpacken und versenden unsere Produkte selbst und achten dabei auf einen nachhaltigen Versand, damit unsere Problemlöser ökologisch und sicher bei Dir ankommen.

Als begeisterte Tierliebhaber haben wir trotz unseres jungen Alters absolute Experten in unser Familien-Team geholt, um das geballte Wissen weitergeben zu können.

Viel Spaß beim Stöbern und Einkaufen! Wenn du Fragen hast, schreib uns an hello@alphazoo.de.

Mehr über uns