Deutsch Drahthaar

Deutsch Drahthaar

Fellfarbe:

Felltyp:

Felllänge:

Mittelhaar

mittel

FCI Gruppe: 7

FCI Standart Nummer: 98

Gewicht: 27 kg-32 kg

Größe: 57 cm-68 cm

Alter: 12-14

Ursprungsland: Deutschland


Beschreibung:

Der Deutsch Drahthaar ist ein großer Hund mit einer kräftigen und muskulösen Statur. Er kann bis zu 70 cm groß werden und wiegt zwischen 20 und 34 kg.

Das Fell ist dicht, rau und drahtig und schützt den Hund vor Kälte, Wind und Wasser. Der Deutsch Drahthaar hat eine braune oder braun-weiße Färbung, die Braunschimmel oder Hellschimmel genannt wird. Möglich ist auch ein weißer Brustfleck und/oder braune Platten.

Der Kopf des Deutsch Drahthaars ist breit und hat eine lange, gerade Nase. Die Ohren sind mittelgroß, hängend und abgerundet. Die Augen sind oval und haben eine bernsteinfarbene bis dunkelbraune Farbe. Der Deutsch Drahthaar hat buschige und kräftige Augenbrauen und die Haare am Fang bilden einen Bart.

Die Beine des Deutsch Drahthaars sind muskulös und gerade, mit großen Pfoten und kräftigen Krallen. Die Rute ist mittellang, wird aufrecht getragen und ist oftmals kupiert. Dies ist bei jagdlich geführten Hunden gesetzlich zulässig, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.


Charakter / Wesen

Deutsch Drahthaar – Wesen und Training

Der Deutsch Drahthaar ist ein mutiger und robuster Jagdhund. Als ambitionierter Jäger ist er vielseitig einsetzbar. Er eignet sich - bis auf die Baujagd - für alle Jagdarten, wie z. B. Vorstehen, Apportieren und Fährte.

Da der Deutsch Drahthaar ein Hochleistungsjagdhund ist, benötigt er eine jagdliche Ausbildung und sollte entsprechend geführt werden. Als reiner Familienhund ohne jagdliche Aufgabe eignet er sich nicht. Neben einer ausreichenden Auslastung im Jagdbereich kann er ein sehr lustiger und lebensfroher Familienhund sein.


Neigungen Rassenbedingt

Rassetypische Krankheiten

Der Deutsch Drahthaar gilt als eine robuste Rasse. Allerdings können auch bei dieser Rasse einige Krankheiten auftreten:

• Hüftdysplasie (HD): Dies ist eine genetisch bedingte Erkrankung, bei der sich das Hüftgelenk nicht richtig entwickelt und zu Schmerzen und Lahmheit führen kann.

• Ellenbogendysplasie (ED): Eine weitere genetisch bedingte Erkrankung, die zu Lahmheit und Schmerzen führen kann. Hierbei sind die Gelenke im Ellenbogenbereich betroffen.

• Atopische Ekzeme: Eine chronische Hautkrankheit, die starken Juckreiz und gerötete, schuppige und nässende Ekzeme verursacht.

• Retinale Dysplasie: Dies ist eine Augenerkrankung, die die Netzhaut betrifft. Sie kann zur Beeinträchtigung des Sehvermögens als auch zur Erblindung führen.

• Entropium und Ektropium: Probleme mit den Augenlidern, bei denen diese nach innen oder außen gedreht sind und Reizungen und Entzündungen verursachen können.

• Von-Willebrand-Krankheit: Eine Erkrankung, die Blutgerinnungsstörungen zur Folge hat.

Regelmäßige Tierarztbesuche sind wichtig, um gesundheitliche Probleme zu erkennen und zu behandeln. Zur Gesunderhaltung sollte großen Wert auf eine verantwortungsvolle Zucht und eine angemessene Haltung gelegt werden.


Schon gewusst?

Kosten

Die Kosten für einen Deutsch Drahthaar können durch verschiedene Faktoren wie dem Züchter, der Linie, dem Ausbildungsstand und dem Gesundheitszustand variieren.

Im Durchschnitt können die Kosten für einen Deutsch Drahthaar-Welpen zwischen 1000 und 2000 Euro liegen. Es ist jedoch wichtig, nicht nur die Anschaffungskosten zu berücksichtigen, sondern auch die der Kosten für Futter, Training, Tierarztbesuche, Zubehör und mögliche Notfallkosten.


Geschichte

Die Geschichte der Rasse reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als deutsche Jäger begannen, einen Hund zu züchten, der sowohl als Jagdhund als auch als Familienhund geeignet war. Der Deutsch Drahthaar entstand aus der Kreuzung von verschiedenen Hunderassen wie Griffon, Pudelpointer und Deutsch Kurzhaar. Oberstes Zuchtziel war immer die Leistungsfähigkeit als Jagdhund.

In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Deutsch Drahthaar immer beliebter. Im Jahr 1928 wurde der "Verein Deutsch-Drahthaar" gegründet, um die Zucht und Ausbildung der Rasse zu fördern.

Heute ist die Deutsch Drahthaar eine der beliebtesten Rassen in Deutschland. In der Jägerszene erfreut sich die Rasse hoher Popularität.


Haltung:

Pflege

Das Fell des Deutsch Kurzhaars ist pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten ist natürlich dennoch erforderlich und vor allem im Fellwechsel notwendig.

Die Krallen sollten regelmäßig überprüft werden und bei Bedarf gekürzt werden. Auch Ohren und Zähne sollten in regelmäßigen Abständen kontrolliert, gereinigt und gepflegt werden.


Ernährung

Die Fütterung ist wichtig, um Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten. Es sollte ein qualitativ hochwertiges Futter gewählt werden, das alle Nährstoffe enthält, die der Deutsch Drahthaar benötigt, um gesund zu bleiben. Mögliche Fütterungsarten wären beispielsweise Trocken-, Nass- oder BARF-Fütterung.

Außerdem sollte frisches, sauberes Wasser jederzeit zur Verfügung stehen.